Das sind wir

Der Aquarien- und Terrarienverein im Biologiezentrum Bustedt e.V. ist in der Gemeinde Hiddenhausen im Kreis Herford beheimatet. In der alten Wasserburg Gut Bustedt aus dem Jahr 1415 beheimatet betreiben wir seit 2005 eine Dauerausstellung mit mehreren Aquarien und Terrarien.
Wir möchten die Vielfalt der Aquaristik und der Terraristik einem breiten Publikum bekannt machen und für unsere „Biotope hinter Glas“ begeistern. Dazu pflegen unsere Vereinsmitglieder ehrenamtlich die Schaubecken auf den Fluren des Gutes, die öffentlich zugänglich sind. Durch Erfahrungsaustausch untereinander, aber auch mit befreundeten Vereinen und Interessengruppen, erweitern wir ständig unser Wissen und teilen dieses gerne mit interessierten Hobbykolleginnen und -kollegen.
Wir veranstalten Vereinsabende, gemeinsame Ausflüge, Grillabende, Workshops und vieles mehr. Unser jährlicher Aquarianertag im Februar ist weit über die Grenzen des Kreises Herford bekannt.

Vereinschronik

Der Aquarien- und Terrarienverein im Biologiezentrum Bustedt e.V.

Am 12. Dezember 1974 wurde von einigen interessierten Aquarianern der Aquarienverein „Blauer Zebra Spenge“ gegründet. Die damalige Gaststätte „Bierbrunnen“ (später „Alter Hut“) in Spenge diente als erstes Vereinsheim. Ein paar Monate nach der Vereinsgründung bot sich die erfreuliche Möglichkeit Kellerräume in der Grundschule Spenge zu nutzen.

Es war genügend Platz vorhanden und im Laufe der Zeit wurden etliche Aquarien und Terrarien aufgebaut; u.a. ein ca. 4 Quadratmeter großes, begehbares Regenwaldterrarium mit Pfeilgiftfröschen und ein 2,5 m langes Aquarium mit wechselndem Besatz. Einige schöne Ausstellungen konnten im Laufe der Jahre der Öffentlichkeit präsentiert werden. Für Schulklassen war der Besuch der Ausstellung immer eine Attraktion.

Auch die Tage der „Offenen Tür“ anlässlich der jährlichen Stadtfeste in Spenge wurden immer wieder von zahlreichen Besuchern genutzt, um sich die Aquarien und Terrarien anzusehen. Viele Fragen
wurden beantwortet und auch so manche Wasserpflanze wechselte kostenlos den Besitzer.

Im Sommer 2005 teilte uns die Stadt Spenge
überraschend mit, dass die von uns genutzten
Kellerräume dringend von der Grundschule Spenge
benötigt würden und daher zurückgegeben werden
müssten.
Nach Erholung von der ersten Schockstarre stand für
alle Mitglieder des Vereins fest: Wir machen weiter!
Und wir wollten noch mehr als bisher in die
öffentlichkeit gehen, um unseren Verein und unser
Hobby zu präsentieren

Zunächst ohne Erfolg mussten sich die Mitglieder des „Blauen Zebra“ mehr und mehr mit dem Gedanken anfreunden den Aquarienverein nach über 30 Jahren aktiver Arbeit schließen zu müssen. Doch dann nahte
unerwartet Rettung und alles ging ganz schnell: Das Biologiezentrum Gut Bustedt wollte uns als Aquarienverein aufnehmen. 

Besser hätte es nicht laufen können: Räumlichkeiten für Aquarien und Terrarien in einem öffentlich zugänglichen Ort. Genau das, was wir immer wollten!
An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an den damaligen Leiter des Biologiezentrums Bustedt, Herrn Dr. Diekmann, der uns von Anfang an tatkräftig unterstützt hat.

Die finanziellen Leistungen und der enorme Arbeitseinsatz der Mitglieder haben es ermöglicht heute eine attraktive Ausstellung zu präsentieren, die auch den Besuchern von Gut Bustedt zu Gute kommt.
Wir danken auch unseren Sponsoren, die mit kleinen und größeren Beiträgen zum Aufbau und Erhalt von Schauterrarien und -aquarien beitragen!

Veranstaltungsrückblick

2006 haben wir damit begonnen, Referenten für Fachvorträge einzuladen, um auf unser Hobby aufmerksam zu machen. 

Hier ein kurzer Rückblick über die bisherigen Veranstaltungen anhand der Plakate der Veranstaltungen.

Kontakt

Social Media